Praxis Works

Pimp my Ride

Praxis Works

In den Ausstattungsdetails einiger Modelle ist in diesem Jahr ein neuer Name zu finden: Praxis Works. Die edle Marke aus Santa Cruz konzentriert sich größtenteils auf Antriebskomponenten, wobei besonders Kurbeln und Kettenblätter zur Expertise der Marke gehören. Letztere werden in einem eigens entwickelten Kaltschmiedeprozess gefertigt, der nicht nur komplexe Formdesigns erlaubt, sondern auch für maximale Widerstandsfähigkeit des Materials sorgt. Kein Wunder also, dass sich Praxis Works nicht nur durch die hervorragende Qualität, sondern auch durch die besondere Langlebigkeit der Komponenten auszeichnet.

Das liegt auch an dem kreativen Kopf hinter der Marke: Dave Earle. Er ist nicht nur der Gründer von Praxis Works, sondern auch ein alter Hase in der Fahrradindustrie. Als Ingenieur war er bereits für zahlreiche namhafte Hersteller – von Bontrager bis Specialized – tätig und hat ihnen dabei zu bahnbrechenden Innovationen verholfen. So sind ihm nicht zuletzt Yetis Switch Suspension Design oder Santa Cruz‘ VPP Hinterbaukonzept zuzuschreiben. Earles umfassender Erfahrungsschatz und seine unermüdliche Innovationskraft fließen nun voll und ganz in Praxis Works, was man deutlich an der Güte der Komponenten und deren cleveren Detaillösungen erkennen kann. Im Folgenden möchten wir euch einige dieser Highlights etwas genauer vorstellen:

Wave™ Tech

Kettenblätter

Die Wave™ Tech Kettenblätter sind mit einem einzigartigen Zahnprofil ausgestattet, bei dem die Kettenblattzähne abwechselnd etwas weiter links bzw. rechts von der Mitte angeordnet sind. Die Kette wird regelrecht wellenförmig über das Blatt geleitet, was für einen noch festeren Halt bei widrigen Bedingungen sorgt und gleichzeitig dem Verschleiß der Komponenten vorbeugt. Um dieses aufwändige Zahndesign realisieren zu können, werden alle Wave Tech Kettenblätter in einem aufwändigen Kaltschmiedeverfahren hergestellt, was die Komponenten gleichzeitig extrem widerstandsfähig und haltbar macht.

Mehr Informationen

Modellfinder

für Innenlager

Unsicher, welches Innenlager du benötigst? Kein Problem! Praxis Works hält einen speziellen Modellfinder für Innenlager bereit; einfach nach unten scrollen und die Kurbelmarke heraussuchen. Dann das Innenlager wählen, dass zu den Spezifikationen des Rahmens passt.

Los geht's!

Rubber-Collet

Innenlager

Knarzende und knackende Innenlager bringen einen Biker schnell an den Rand der Verzweiflung. Aber Praxis wäre eben nicht Praxis, wenn sie nicht auch für dieses Problem eine innovative Lösung finden würden. Was auf den ersten Blick wie ein einfacher Adapter aussieht, entpuppt sich in Wirklichkeit als clevere Elastomer-Hülse. Zusätzlich zum Press-Sitz der Lagerschale wird die Mittelhülse mit der Lagerschale verschraubt, was wiederum den orangen Ring komprimiert. Das hat den einfachen aber weitreichenden Effekt, dass dieser das Lager zusätzlich mit dem Rahmen verklemmt und gleichzeitig gewisse Toleranzen ausgleicht, was nervigen Knackgeräuschen den Garaus macht.

 Mehr Informationen

Drössiger Bikes

mit Praxis Works Komponenten

LevaTime™

Schalttechnologie

Wie oft im Leben ist auch hier das Timing entscheidend. Praxis Works Kettenblattsets mit LevaTime™ funktionieren auch deshalb so gut, weil sie perfekt aufeinander angepasst sind. Die Entwickler haben eine erhebliche Menge an Zeit investiert, um den optimalen Schaltzeitpunkt zu berechnen und daraufhin die Steighilfen, Rampen und Zahndesigns der jeweiligen Blattkombination festzulegen. Im Augenblick des Schaltvorgangs sind beide Blätter sozusagen „synchronisiert“.

Mehr Informationen