Prototyp: Das Drössiger Sling.E

Akku-Integration war gestern! Mit dem Sling-E stellen wir ein vollkommen neues E-Bike Konzept auf die Reifen, das es bisher noch nicht gegeben hat!

Der Sling-E Prototyp in Aktion.

Aus One.E wird Sling.E

Mit dem Sling.E kommt nächste Saison die Weiterentwicklung unserer beliebten One.E Modelle in Serie. Statt wuchtiger Unterrohre, die die überdemensionierten Akkus nur schwerlich aufnehmen können, haben wir ein eigenständiges Konzept auf die Beine gestellt: die Extegration des Akkus.

Angelehnt an das Sling-Shot System, das vor ca. zwei Dekaden für Aufsehen gesorgt hat, wird das Unterrohr des Sling-E durch ein Power Electric Non-Integrated System ersetzt. Dieses Konzept bietet nicht nur hervorragende Komfortwerte selbst im roughesten Gelände, es versorgt den Antrieb außerdem induktiv mit Strom. Der Akku bleibt dabei immer gut erreichbar und kann ohne große Fummelei im eingebauten Zustand geladen werden. 

In Sachen Antrieb setzen wir weiterhin auf den bewährten Shimano Steps E8000, dessen Motor mit bissigen 70Nm schiebt. Dank der induktiven Extregration des Akkus entstehen außerdem weniger Reibungsverluste, weswegen das Gesamtsystem eine höhere Reichweite und damit mehr Fahrspaß auf den Trail bringt.

Neben dem Fahrkomfort und der höheren Reichweite, sorgt die Kabelverbindung außerdem für ein geringeres Gesamtgewicht des Bikes. Dadurch lassen sich Anstiege und kniffelige Stellen noch besser bewältigen und selbst, wenn man es schaffen sollte, den Akku leer zu fahren, lässt sich das Sling-E problemlos ohne Unterstützung pedalieren. 

In gewohnter Drössiger-Manier wird das Seriensystem selbstverständlich auch farblich konfigurierbar sein, wobei man zwischen sieben verschiedenen Kabelfarben wählen kann. 

 

Der ein oder andere hat es sicherlich schon bemerkt - bei dieser Meldung handelt es sich um einen kleinen Aprilscherz. Wir hoffen, ihr konntet ein bisschen mit uns schmunzeln! :-)