Testsieg: XRA Steps 1

"Der Wolf im Schafspelz", wie die World of MTB unser XRA Steps tituliert hat, konnte in der Kategorie "Trail/Enduro" auf ganzer Linie überzeugen. Was unser E-MTB Fully so besonders macht, lest ihr hier.

Foto © World of MTB

Das Bike

Zugegeben, unser dezent schwarzes Testbike lässt auf den ersten Blick vielleicht eher weniger vermuten, welche Leistungsfähigkeit und Fahrspaß es mit sich bringt. Nachdem wir schon viele Jahre auf den Shimano Steps Antrieb schwören, haben wir dieses Jahr unser erstes E-MTB Fully mit dem neuen E8000 Motor raus gebracht. Das Fahrrad gibt es in insgesamt drei verschiedenen Ausstattungsvarianten, wobei die World of MTB in den Genuss des XRA Steps 1 gekommen ist. Dieses Modell ist mit einem 150mm Rock Shox Fahrwerk, Reverb und satter 650B+ Bereifung ausgestattet, was schon ein bisschen auf die Trail-Eigenschaften des E-Fullys schließen lässt. 

Shimano Steps E8000

  • Nennleistung: 250W
  • Max. Drehmoment: 70Nm
  • Unterstützung: bis 25 km/h
  • Gewicht Antriebseinheit: unter 2,9kg
  • Unterstützungsmodi: Eco, Trail, Boost
  • Akkuleistung: 504 Wh (36V/14,0 Ah)
  • Ladedauer: 100% nach 5 Stunden; 80% nach 2,5 Stunden
  • Akkulebensdauer: 1.000 Ladezyklen (danach immer noch 60% Restkapazität)
  • Schiebehilfe: Power Walk Assist

Das Konzept

Beim XRA Steps war es uns extrem wichtig, ein E-MTB Fully auf die Beine zu stellen, das so nah wie möglich an die „normale“ Version herankommt. Bei einem E-Fully will man ja schließlich die extra Power nutzen, um noch mehr Abfahrten meistern zu können. Dementsprechend ärgerlich ist es, wenn man ein elend langes E-Bike Schlachtschiff unter sich hat, das sich nur störrisch über den Trail bewegen lässt. 

Um genau das zu verhindern, setzen wir auf den Shimano Steps E8000. Dank der kompakten Einbauweise konnten wir nämlich unsere Drössiger-typisch kurzen Kettenstreben realisieren; so lässt sich auch die E-Variante des XRA wendig und agil in jede Kurve drücken. Die Kettenstreben fallen mit einer Länge von 435mm gerade mal 5mm länger aus, als bei unserem XRA Modell ohne Antrieb. Aber auch bei der restlichen Geo ist es uns gelungen, die Charakteristik des XRA auf das motorisierte Pendant zu übertragen. 

Die minimalen Abweichungen kommen dadurch zustande, dass das XRA Steps ausschließlich auf 650B+ rollt. Während sich das XRA One Select (Plus) entweder mit 29“ oder 650B+ Bereifung fahren lässt, haben wir das XRA Steps konsequent auf die voluminöseren Schlappen getrimmt. Das liegt schlichtweg daran, dass die Nachteile der 650B+ Bereifung (etwas Mehrgewicht, Rollwiderstand) bei einem E-Bike zu vernachlässigen sind, während die Vorteile deutlich mehr zum Tragen kommen. Schließlich kann man das Plus an Traktion und den zusätzlichen Dämpfungseffekt bei dem Kampfgewicht eines E-Bikes wirklich gebrauchen. 

Apropos Gewicht: Gerade was unsere Rahmen betrifft setzen wir auf die Haltbarkeit des Materials. Deswegen werden die Räder bei uns mit einer 2-fach Pulverbeschichtung versehen. Das ist zwar etwas schwerer, dafür aber nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch deutlich widerstandsfähiger als Nasslack; trotzdem ist es uns gelungen, ein für E-Bike Verhältnisse leichtes Rad auf die Beine zu stellen.

Selbstverständlich wird auch jedes XRA Steps in Wunschfarbe gefertigt, wobei dieses Modelljahr auch viele neue Farben und Sonderoptionen dazu gekommen sind. 

Fazit der World of MTB:

"Das Drössiger XRA Steps 1 zeichnet sich unter anderem durch sein geringes Gewicht und seinen kraftvollen Antrieb aus. Wie wir spürten, steht der Trail-Spaß hoch im Kurs. Die Geometrieauslegung verleiht dem Bike ein erstklassiges Fahrverhalten auf engen wie auf weitläufigeren Kursen."

 

Den gesamten Testbericht könnt ihr in der Ausgabe 07/17 der World of MTB nachlesen. Jetzt bestellen. Eine Zusammenfassung des Testberichts gibt es außerdem auf der Homepage des Magazins:

Zum World of MTB Testbericht