Mountainbikes
All the way

Mountainbikes

für alle Einsatzgebiete

Ist man auf der Suche nach einem Mountainbike wird man regelrecht vom Angebot erschlagen, da mittlerweile für jede noch so kleine Nische ein spezielles Modell bereit steht. Dabei möchten die meisten doch einfach nur das, was die Essenz des Bikens ausmacht – komfortabel bergauf radeln und mit viel Schmackes und Spaß wieder bergab. Jetzt könnten wir natürlich behaupten, dass jedes unserer Modelle das Nonplusultra dafür darstellt (ist ja auch so!), aber natürlich gibt es auch bei uns kleine aber feine Unterschiede. Um dir die Suche nach dem passenden Rad zu erleichtern, gibt es hier eine kleine Übersicht über die verschiedenen Einsatzgebiete.

Hardtails

Wer die richtige Fahrtechnik lernen will, der sollte erstmal Hardtail fahren. Nicht umsonst bekommt man diesen Satz von jedem erfahrenen Biker um die Ohren gehauen. Die ungefederten Bikes lehren Feingefühl und Linienwahl und sind somit die idealen Begleiter für all jene, die den Einstieg in den MTB-Sport finden möchten. Wer auf die harte Tour gelernt hat, wie man auch ohne viel Federweg über die Trails fliegt, der wird schnell am Cross-Country- und Marathon-Geschehen Gefallen finden. Denn Hardtails fühlen sich auf langen Strecken richtig wohl und spielen hier ihr volles Potential aus. 

Ride Hard(Tail)

Trail Bikes

Wenn der Spaß an der Sache im absoluten Mittelpunkt steht und man bergauf wie bergab immer auf der Suche nach dem Flow ist. Wenn man nicht vorrangig der Schnellste sein muss, sondern derjenige, der jedes noch so kleine Feature zum Spielen nutzt. Wenn jede Wurzel zu Sprungschanze wird und jede Bodenwelle zum nächsten Double. Dann muss ein echtes Trail Bike an den Start. Also nichts wie ran an unsere Flow-Modelle!

Flow finden

All Mountain Bikes

All-Mountain - was zunächst wie ein weiterer Kunstbegriff aus der Marketingabteilung klingt, bezeichnet eigentlich die Essenz des Bikens. Man will so kompromisslos wie möglich über jegliches Terrain erhaben sein. Das Bike muss bergauf leichtfüßig wie ein Hardtail und bergab verzeihend wie ein Downhill-Bike laufen. Die eierlegende Wollmilchsau muss her - mit weniger kann man sich nicht zufrieden geben. Um dem sprichwörtlichen Fabelwesen einen Schritt näher zu kommen, legen wir dir unsere One-Modelle wärmstens ans Herz; mit "One" meinen wir nämlich nicht umsonst "One for All".

"The One" finden

Enduros

Was vor ein paar Jahren einfach nur „Mountainbiken“ hieß, wird mittlerweile als Enduro gefeiert. Bei entsprechenden Rennen steht der Spaß an der Freude im Vordergrund. Es geht gemeinsam und entsprechend etwas gemütlicher bergauf, um danach auf den Downhill-lastigen Stages nach Bestzeiten zu jagen. Dein Bike sollte das alles beherzt mitmachen, wobei für dich ein flacher Lenkwinkel, ein potentes Fahrwerk und eine solide Ausstattung unabdingbar sind. Keine Frage, unser XRA OneDuro ist „the one“ für deinen Enduro-Einsatz.

Hier entlang

Super Enduros

Lange, technische Uphills sind für dich reiner Zeitraub; Shuttles und Lifte dafür absolut willkommen. Wieso sollte man sich bergauf verausgaben, wenn man dafür doppelt so viele Abfahrten absolvieren könnte. Man isst sich schließlich auch nicht an einer Vorspeise satt. Als Hauptgang empfehlen wir unser XEA Raff; ein Super-Enduro mit 180mm Federweg. Leichter, wendiger und agiler als ein Downhill-Bike, dafür aber mit genügend Reserven fürs Grobe. Und wenn man doch aus eigener Kraft den Berg hoch kommen muss, dann ist es sicherlich beruhigend zu wissen, dass das Raff auch diese Aufgabe wohlwollend meistert.

Get "raff"